Christiane Luther

Ich möchte mich gerne vorstellen und Ihnen die Möglichkeit geben, mich zu kontaktieren.

Fotoshootings - 576bb8ff

Christiane Luther

Jahrgang 1968
Zum Dicken Busch 14 A
22885 Barsbüttel
Tel: 040/66 90 33 66

Berufliche Expertise:

  • Freiberuflicher Coach / Mediator / Trainer (seit 2009)
  • Coach für The Work of Byron Katie / Assistenz Einführung+Intensiv-Seminar (2018-2019)
  • Assistenz Jahresausbildung Mediation (2012 - 2013)
  • mehr als 25 Jahre Erfahrung aus Wirtschaft, Versicherungswesen und sozialem Bereich:
  • Teilzeit als Sozialpädagogin in der Projektleitung Ev.-Luth. Kirchenkreis HH-Ost (2013)
  • Leitung Kooperations-Projekt offenes Angebot / div. Projekte (2010 - 2013)
  • Trainings Berufsschulen für Gesundheit / Sozialdienste (2009 - 2011) für Hartz IV - Empfänger in Pflegeberufen, SH
  • Ausbildung Coach für The Work of Byron Katie (2017), Rahden
  • Ausbildung Körper-Energie-Arbeit (2014), HH
  • Ausbildung zur Multiplikatoren StoP - Stadtteile ohne Partnergewalt ( 2013), HAW HH
  • Ausbildung Mentales Gesundheitstraining Thalmann-Training (2012), HH
  • Seminare in The Work (Byron Katie) und Assistenz, Körperpädagogik Eutonie-Therapie/Pädagogik und Assistenz, Potenzial-, Persönlichkeitsanalyse, Päd. Beratung, Motivierende Gesprächsführung, Selbsthilfeförderung, Häusl. Gewalt (2011 - 2019)
  • Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Dr. M. B. Rosenberg (2007 - 2012) Steyerberg, HH
  • Assistenz Vertiefungsseminar GFK (2009), HH
  • Ausbildung Mediation, Stellvertretermediation (2007 - 2008), Steyerberg
  • seit 2005 kollegiale Supervision
  • Ausbildung Eutonie-Pädagogik nach Gerda Alexander (2002 - 2007), OG
  • Ausbildung Trainer / Coach im Versicherungswesen (2004)
  • Bilanzbuchhaltung Muser-Studien Privatinstitut St.-/Wirtschaftsrecht (1991 - 1992), HH
  • Ausbildung Rechtsanwaltsfachangestellte mit Abschluss der Hanseatischen RAK (1988 - 1990)
  • Höhere Handelsschule mit Abschluss / Fachabitur, HH

Was mich leitet:

Durch die eigene Lebensgeschichte und die Folgen eines Verkehrsunfalls, eröffnete sich mir ein tiefes, feines Verständnis und Bewusstsein, was es für Körper, Geist und Seele bedeutet, sich mit Achtsamkeit, Respekt und Selbst-Achtung zu begegnen - wie mich das prägt, mir selbst Gewahr zu sein. Insbesondere aus dieser Verbindung heraus im zwischenmenschlichen Kontakt zu SEIN.

Diese Erfahrungswerte, inspiriert durch verschiedene Methoden aus u. a. NLP, Körperarbeiten wie Somatic Expieriencing, Eutonie, als auch kognitiv durch The Work of Byron Katie, sowie der Haltung der Gewaltfreien Kommunikation (Marshall B. Rosenberg, bilden mein heutiges Fundament.

Dabei liegt mir ein achtsamer, humaner Umgang im Miteinander-Sein besonders am Herzen. Darüber hinaus fasziniert mich der Mensch an sich. Jeder in seiner Einzigartigkeit, sowie in seiner persönlichen und körperlichen Individualität. Mit allem, was der Mensch in sich 'abgespeichert' hat im Unterbewusstsein und das es möglich ist, sich dessen Bewusster zu werden. Die Abwehr fängt in sich selbst an. Wird meist nach Außen ausagiert.
Ich entschied mich irgendwann, nicht mehr aus der Haltung des Leids, der Abwehr heraus in den 'Krieg' ziehen zu wollen und zu kämpfen. Was sehr Anstrengend war. Die tiefe Sehnsucht nach Frieden, mich friedvolleren Wegen zu öffnen, brachten mir Freiheit und ein 'Umdenken'. Das Schöne daran...das ist für jeden Menschen zugänglich.
Welche Haltung wählen Sie? Unabhängig davon - ermögliche Ich Ihnen die Chance, sich selbst zu begegnen. Mit feinem Gespür ein Bewußtsein für sich zu gewinnen, sich selbst seiner Gewahr zu sein. Und daraus in einen aufrichtigen menschlichen Kontakt zu gehen. Herausfordernde Situationen, Urteile, Gedanken, körperliche Symptome willkommen heißen. Grundsätzlich verbergen sie Gutes in sich. Das lässt sich entdecken.

Sich diesen neuen konstruktiven Wegen öffnen...

..durch Endschleunigen, die Aufmerksamkeit auf das richten, was real gerade da ist, meditativ sich der inneren Kommunikation bedienen, sich daraus aufrichtig nach Außen konkret, klar und verbindend auszudrücken - hervorragend geeignet im Beruf, im Management, in Führungspositionen, sowie für die Gesundheit und natürlich im Alltag.

Diese feine Art der achtsamen und kommunikativen Wege und Mittel beruhen aus eigenen Erfahrungen, Selbsterforschungen. Sie lassen mich heute die innere und äußere Wahrheit im friedvollem Mit-Einander-Sein erfahren, als auch immer wieder neu entdecken.

Mein Bezug zum Logo:

Das Sinnbild eines Knotens, für eine gespannte Kommunikation oder einen Konflikt, empfinde ich passend. Das führte sinnbildlich zum gordischen Knoten. Zudem steht dieser gordische Knoten für ein schwer zu lösendes Problem, dessen Lösung es eines fähigen Problemlösers bedarf.
Die Farbe Blau steht für Ruhe, Einheit, Glück und Ausgeglichenheit.
Die Farbe Rot ist u. a. eine Farbe der Emotionen. Zudem findet sich die linke Schleife des gordischen Knotens - geteilt von der gesamten Schlaufe - als 'C' in meinem Vornamen 'C' hristiane wieder.
Der Nachname 'Luther' steht für sich. Bekannt durch Reformator Martin Luther.
Zudem sehe ich Ähnlichkeit im Eutonie-Logo. Diese Art von Körperarbeit ermöglichte mir einen Zugang in den Körper und ihn als anatomisches Bauwerk in seiner Faszination zu erforschen.
Daher verbindet mich unendlich viel mit meinem Logo!

Für die Schaffung und Idee bin ich Arvid und Bastian zutiefst dankbar! Sowie für den gesamten Aufbau dieses Internetauftritts!!

Fragen dürfen Sie hier gern per Email an mich richten

Links

Informationen:
The Work of Byron Katie
Ausbildung Mediation in der Schule für Verständigung und Mediation
Zentrum für Gewaltfreie Kommunikation e.V. Steyerberg
Ausbildung Eutonie Gerda Alexander

Mitgliedschaften:
VTW Verband - The Work Verband im deutschsprachigen Raum
Bundesverband Mediation e.V. - Fachverband zur Förderung der Verständigung in Konflikten